Wanderausstellung „Topographie des Widerstands in der Steiermark“

Anlässlich des 75-Jahre-Jubiläums der Befreiung Österreichs durch die Alliierten haben Architekturstudierende der TU Graz eine Wanderausstellung mit wechselnden Inhalten konzipiert. Die entstandenen Displays kartografieren und rekonstruieren anhand von vier Fallstudien Spuren des Widerstands in der Steiermark mit den Mitteln der forensischen Architektur.

 

Von Frühsommer 2020 tourt die Ausstellung durch die Steiermark und wird in Deutschlandsberg, Leoben, Graz und Eisenerz zu sehen sein.

 

Leitung Studio: Assoc.Prof. Mag.art. Dr.phil. Daniel Gethmann, Univ.Ass.in Dipl.Ing.in Waltraud P. Indrist
Leitung Wahlfächer: Dr. Heimo Halbrainer, Mag.aart. Marie Fegerl

TERMINE

Deutschlandsberg, Hauptplatz: 9. bis 21. Juni
Leoben, Hauptplatz: 23. Juni bis 5. Juli
Graz, tba.: 7. bis 19. Juli
Eisenerz, Theodor-Körner-Platz: 18. bis 30. August

LINKS

Allgemeines zur Topographie des Widerstands Steiermark
KZ-Außenlager Eisenerz, Gsollgraben
Kampfgruppe Steiermark, Deutschlandsberg
Österreichische Freiheitsfront, Leoben-Donawitz
SS-Kaserne, Graz-Wetzelsdorf