Auslese, Präsentation und Fest, GAM. 13 Spatial Expeditions

Obwohl Raum nicht nur visuell, sondern mit allen Sinnen erlebt wird, bleiben diese in Entwurf und Rezeption von Architektur oft unberücksichtigt. GAM.13 Spatial Expeditions möchte diese Lücke schließen. Die Methode der Expedition ermöglicht dabei einen experimentellen Umgang und bietet die Chance, neue Erkenntnisse und Sichtweisen auf den gebauten Raum zu gewinnen. Dabei werden Techniken der Wahrnehmung aus Architektur, bildender Kunst, Musik und Tanz erprobt.

Moderation: Anselm Wagner
Zum Heft: Irmgard Frank, Claudia Gerhäusser, Franziska Hederer
Grußworte: Stefan Peters
Buffet: AZ3 und AZ4